Samstag, 12. Mai 2012

Krimi Dinner in München

Heute durfte ich mein Weihnachtsgeschenk einlösen. Mit meiner Freundin ging es heute nach München-Brunnthal in das Hotel "Stay2Munich". Das Hotel wurde 2009 renoviert und ist sehr modern gehalten. Es befindet sich im Gewerbegebiet Brunnthal, neben Takko, Obi und McDonalds. Da wir etwas früher da waren sind wir noch zu Takko rein. Dort kaufte ich mir ein Paar wunderschöne Ohrringe.

In diesem Hotel fand das Krimi Dinner statt

Rezeption des Hotels

Restaurant Hackbarth's

 Um 19.30 Uhr ging das Krimi Dinner los. Das Stück hieß "Schwarze Nelken für den Don".

Handlung des Stücks:
Schwarze Nelken für den Don
Ein mörderischer DinnerKrimi von Pia Thimon
Seit zwei Jahren liegen die großen Dons von Amerika im Streit. Der Kleinkrieg zwischen den mächtigsten Familien des Landes kostet nicht nur Nerven und Dollars, sondern mit der Zeit auch einfach zu viele gute Leute. Um sich wieder ganz den wichtigen Dingen des Mafialebens der 30er Jahre (Schmuggel, Schwarzbrennerei, Schutzgeld) widmen zu können, muss Frieden geschlossen werden. Das Land dürstet nach Gerstensaft und gebranntem Flüssigobst.
Der große Don Nunzio Vitale, der das Land und die Mafiosi in den letzten 10 Jahren fest im Griff hatte, sieht seine Position gefährdet und lädt die drei wichtigsten Familien zu einem großen Versöhnungsfest. Offiziell trifft man sich zur Jahresversammlung der „Brüder des Belcanto“ um gutem Essen und schönem Gesang zu frönen. Aber unter der Oberfläche brodelt es gewaltig. Die einzelnen Clans verfolgen Ihre eigenen dunklen Pläne und der Frieden steht auf wackligen Beinen.
Vor allem Don Michele aus New York macht Probleme. Sein Machthunger ist unersättlich und er drängt immer weiter nach Chicago und in Don Nunzios Territorium hinein. Auch die Söhne der großen Dons machen Ihren Vätern Kummer, Don Nunzios Sohn lässt sich erschießen und Gabriel, Don Micheles einziger Spross, kehrt den „Brüdern des Belcanto“ den Rücken weil er als echter Sänger Karriere machen möchte.
Obwohl keiner keinem traut, verläuft das Fest – von ein paar unbedeutenden Zwischenfällen abgesehen – heiter und friedlich. Alles scheint gut zu gehen, bis plötzlich tödliche Schüsse fallen…
Das schöne Fest droht trotz Belcanto und köstlichem Essen zu eskalieren. Nur Detective-Lieutenant Joe Calambo vom FBI könnte die Situation jetzt noch retten - wenn er sich dabei auf seine Cops oder auf die Gäste verlassen kann.
Diese entscheiden selbst, ob sie sich auf die Seite des Gesetzes schlagen oder sich als „Brüder des Belcanto“ an den dunklen Machenschaften der Mafia beteiligen. Selbstverständlich können die Zuschauer auch von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht gebrauch machen und den Abend als neutrale Augenzeugen genießen.
Ort: Chicago, Hinterzimmer des Hotels Vitale
Zeit: Anfang der 30er Jahre, zur Zeit der Prohibition
 
Unser Menu:

Zuerst gab es natürlich einen Aperitif (davon habe ich kein Foto), aber dafür von den anderen Gängen.
Echt sizilianisches Tomatenschaumsüppchen mit grünem Basilikumschaum

Linguini ´à la Don Vitale´ mit luftigem Trüffelschaum & gehobeltem Spargel

Zarte gebratene Maispoulardenbrust, unter der Haut mit Butter & italienischen Kräutern gewürzt,
dazu Portweinjus ´alla casa´, glacierte Frühlingsgemüse & Rosmarinkartoffeln



´Dolce Belcanto´ Süsse Topfenknödel mit Rhabarber-Himbeer-Ragout

Das Menu war ein Gedicht, das man alleine von den Bildern schon erkennt. So feine Gerichte bekomme ich nicht oft und deshalb habe ich es sehr genossen. 

Die Schauspieler waren klasse und wir haben mitgefiebert wer der Mörder ist. Einige vom Publikum lagen richtig und sogar ich erriet es. War aber reine Glückssache! Ein absolut gelungener Abend für uns.



Kommentare:

  1. Sieht cool aus! Das Essen muß köstlich gewesen sein ,das sieht man schon an den Bildern :)

    kisses

    AntwortenLöschen
  2. Sieht superlecker aus und zu so einem Krimi Dinner hätte ich auch Lust. Muss bestimmt viel Spaß machen auch aktiv mitzuwirken.

    liebe Grüße
    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Krimi Dinner dürfen vereinzelt Leute mitspielen, aber auch als Gruppe
      z. B. um ein Lied zu singen. Ich durfte in der Gruppe einige Lieder singen. Wirklich sehr schön bei sowas dabei sein zu dürfen.

      Löschen